Vermieten oder verkaufen? Was ist besser?

Immobilien sind eine gern gesehene Altersvorsorge. Doch auch die eigenen vier Wände sind als Kapitalanlage nicht so sicher, wie viele denken. Deswegen stellt man sich an einem gewissen Punkt die Fragen:

Soll ich meine Immobilie selbst beziehen und damit Miete sparen? Nutze ich die aktuellen Preise und verkaufe? Soll ich die Immobilie vermieten, um von den regelmäßigen Einnahmen zu profitieren?

Pauschal lassen sich diese Fragen allerdings nicht beantworten. Die Entscheidung ist von mehreren Faktoren abhängig. Nicht nur die Lage der Immobilie spielt dabei eine Rolle, sondern auch die persönliche finanzielle Situation.

 

Um Ihnen die Entscheidung ein klein wenig einfacher zu machen, möchten wir im Folgenden das Für und Wider von Verkauf und Vermietung erläutern.

Die Vermietung- Pro und Contra auf einen Blick

Pro
Contra

Lukrative Rendite

  • Mieteinnahmen werden ins Verhältnis zum Kaufpreis der Immobilie gesetzt
  • fällt in der Regel höher aus als bei klassischen Geldanlagen
  • inflationssichere und zuverlässige Einnahme

Phasen des Leerstands

  • Suche nach geeignetem Mieter (Tipp: Makler hinzuziehen)
  • gehen zu Lasten der Rendite

Steuervergünstigung

  • Abnutzung der Immobilie ist steuerlich absetzbar (Absetzung für Abnutzung AfA)
  • gilt nur für vermietete Immobilien, nicht für das Grundstück

Instandsetzungsmaßnahmen

  • Abnutzung der Immobilie bei Vermietung
  • Reparatur- und Wartungsarbeiten erfordern Zeit und Geld

Nicht leicht rückgängig machbar

  • Kündigung eines Mietverhältnisses muss begründet und unter Umständen einer richterlichen Überprüfung standhalten

 

Wenn Sie eine Immobilie vermieten und damit als Kapitalanlage nutzen, sollten Sie sich also Ihrer Verpflichtungen als Vermieter bewusst sein. Die Rendite sollte so hoch sein, dass auch Reparatur- und Wartungsarbeiten, eventuelle Kosten für einen Makler bei der Suche nach neuen Mietern und die Bezahlung einer Hausverwaltung mit eingeplant sind. Dies lohnt sich allerdings nicht an jedem Standort.

Sollten Sie immer noch unschlüssig sein, helfen ein paar Fragen, um zu klären, ob Sie bereit für eine Vermietung sind:

Befindet sich die Immobilie im Wohnumfeld?

Habe ich die nötige Zeit zur Betreuung der Immobilie?

Habe ich die Finanzmittel für notwendige Reparaturen?

Bevorzuge ich einen dauerhaften Mieterlös vor einem einmaligen Verkaufserlös?

 

Ist die Immobilie weniger als zehn Jahre im Besitz?

 

Gibt es eine hohe Nachfrage nach Mietobjekten in der Umgebung?


Verkauf- Pro und Contra auf einen Blick

Pro
Contra

geringerer Zeitaufwand

  • Verwaltung und Instandhaltung fallen weg

Entfall der monatlichen Rendite

  • Verkauf lohnt sich aber dann, wenn die Mietrendite geringer ist als es die Erträge aus anderen Geldanlagen wären

Versteuerung des Erlöses

  • der Erlös muss unter Umständen versteuert werden

 

Vor allem dann, wenn Sie die Fragen, die wir unter der Vermietung der Immobilie für Sie aufgelistet haben, mit „Nein“ beantwortet haben, sollte der Verkauf eine Option für Sie sein. Dies gilt also, wenn:

  • die Immobilie sich nicht in Ihrem Wohnumfeld befindet.
  • Sie nicht die nötige Zeit zur Betreuung haben.
  • die Finanzmittel für notwendige Reparaturen fehlen.
  • Sie einen einmaligen Verkaufserlös bevorzugen.
  • die Immobilie mindestens zehn Jahre im Besitz ist.
  • die Immobilie nicht vermietet ist.
  • es eine hohe Nachfrage nach Kaufobjekten in der Umgebung gibt.

Sollten Sie sich für den Hausverkauf entscheiden, muss Ihnen bewusst sein, dass auch der Erlös gut angelegt werden sollte. Es muss also auch danach Zeit und Aufwand investiert werden, um sich klar zu machen, wo das gewonnene Kapital sinnvoll und altersgerecht angelegt ist.

Sie haben sich für eine Vermietung entschieden und möchten Ihre Wohnung, Ihr Haus oder eine Gewerbefläche in München vermieten?

Immobilienmakler-Vermietungsservice für Ihre private und gewerbliche Immobilie in und um München

Finden Sie über Immobilienmakler-Vergleich München den richtigen und zertifizierten Partner für die Vermietung Ihrer Immobilie.

Die Vermietung einer Immobilie in München hört sich zunächst sehr einfach an. Grundsätzlich ist das auch richtig, da die Nachfrage nach Immobilien zur Miete überwältigend sind.

Hier geht es um weitaus mehr als nur um eine Exposé-Erstellung oder die Internetpräsenz auf verschiedenen Plattformen. Die Auswahl des richtigen Mieters ist keine so leichte Aufgabe. Das Sortieren der Interessenten und die Feinarbeit um den geeigneten Mieter zu finden – natürlich zu bestmöglichen Konditionen für den Vermieter – ist anstrengender und zeitraubender, als man glaubt. Weiter werfen neue Gesetzgebungen wie z.B. die Mietpreisbremse in Mietverträgen Fragen bei Vermietern auf.

Erfahrene Immobilienmakler aus der Region kennen sich bestens aus und können alle Fragen transparent und seriös klären. Sie stehen Ihnen von Anfang bis Ende persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Profitieren Sie von Immobilienmaklern in München, die über ein umfangreiches und aktuelles Wissen verfügen.

Sie haben Interesse und möchten sich vorerst kostenlos und unverbindlich informieren?

Füllen Sie hierfür kurz unseren Fragebogen aus

Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilie effektiver
verkaufen!
  • Alle Vertriebswege nutzen
  • Möglicher Zugang zu 14 Mio. Kunden
  • Speziell für den Großraum München
Immobilien-Makler Empfehlungen
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Immobilien-Makler Netzwerk
  • Gebührenfrei & unverbindlich

 

1 2 3 4 5 6 7